ZenYoga mit Dieter Strehly


balancing

„Offene Weite, nichts von heilig“
(Bodhidharma)

„Yoga must bring freedom to the body“
(Vanda Scaravelli)

„Achtsamkeit läßt Einsicht, Erwachen, Mitgefühl und Liebe entstehen.“
(Thich Nhat Hanh)

 

 

 

 

 

Mein Yoga ist inspiriert von der italienischen Yogini Vanda Scaravelli und dem vietnamesischen Zen-Meister Thich Nhat Hanh:

  • Spielerisch, frei, offen und neugierig an die Yogaübung herangehen
  • Die Möglichkeiten des Körpers erforschen und genießen
  • Sich freuen an der eigenen Bewegung und Lebendigkeit, am eigenen Sein
  • Und sich dabei mit der eigenen Tiefe, mit dem Atem verbinden
  • Inneren Bildern folgen, loslassen und sich hingeben statt sich in eine äussere Form hineinzwängen
  • Jedes Asana als ein Zen-Koan für den Körper, für das ganze Sein betrachten – und eine individuelle Antwort finden
  • Wohlwollen und Mitgefühl für sich selbst entwickeln
  • Selbsterfahrung auf der Matte – körperlich, seelisch, geistig
  • Achtsamkeit in Ruhe und Bewegung, auf der Matte und im Alltag

Ich verbinde im Zenyoga die Körperarbeit des Hathayoga mit der Achtsamkeitspraxis des Zen. Intensive Studien in diesen beiden Bereichen, verbunden mit langjähriger erfolgreicher Unterrichtspraxis, ergeben eine den Möglichkeiten der TeilnehmerInnen angepasste Übungsform, die weit über körperliche Übung hinausgeht und den TeilnehmerInnen weitreichende Werkzeuge zur Bewältigung eines immer fordernder und stressiger werdenden Alltags zur Verfügung stellt.

Hier geht´s zu den Kurszeiten.