„HAIKU“ Lesung & Konzert FR 13.4. 19:00

„Krokus, Herbstzeitlos,
was schaut ihr euch so ähnlich.
Anfang und Ende.“

Christina Zurbrügg – Haiku, Gesang, Ziehharmonika, Fujara (Obertonflöte)

Dieter Strehly – Shakuhachi, Khene (Mundorgel), Fujara (Obertonflöte)

Haiku – Zeit für 17 Silben

Ein Haiku ist konkret, ist eine Momentaufnahme, die das Mass eines Atems einnimmt. Ein Geschehen wird genau beobachtet und eine Stimmung zum Ausdruck gebracht. Beim Lesen oder Hören eines Haiku kann ein Gedankensprung auch auf eine neue Ebene führen. Die Intention des Haiku ist, Wort und Ding in eins fallen zu lassen.

Christina Zurbrügg besticht durch ihre Stimme, ihren Wortwitz und ihr meisterhaftes Jodeln, das ihr und den Hörern Flügel verleiht. Zwei Jahre lang hat sie täglich ein Haiku verfasst und wird eine kleine Auswahl davon zu Gehör bringen. Darüberhinaus wird sie gemeinsam mit Dieter Strehly Preziosen aus ihrem musikalischen Repertoire in einer den Haikus ähnlichen Verdichtung präsentieren.

Freitag 13.4.2018 19:00

Beitrag 20.- (inkl. Chai & Konfekt)

Nach dem Konzert gibt es Chai & Konfekt aus der ayurvedisch-veganen-Bioküche von Katharina Gebharter.

Der Platz ist begrenzt, bitte Karten reservieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.