Abendworkshop Mantra FR 18.11.

Om Aum

 „Alle Laute sind Buddha-Laute“ (Zen-Koan)

Beim Mantrensingen geht es nicht um gesangliche Schönheit oder Richtigkeit sondern um ein Eintauchen in den Fluss der Rezitation und in Klang. Daraus entsteht ein tiefes befreiendes Loslassen und Freude.

Durch das Wiederholen einer bestimmten Silbe oder Formel wird der Geist ausgerichtet und ruhig. Keine Frage von Mögen oder Nichtmögen, Richtig oder Falsch, Schön oder Häßlich. Die eigene Stimme, die Stimmen der anderen, die Gruppenstimme wahrnehmen und sich mit einem unbewegten Geist dem Fluß der Rezitation/des Singens hingeben.

Du und der Klang sind nicht getrennt. Du bist der Klang. Du bist Teil dieses Universums. Im Augenblick echter Wahrnehmung besteht keine Trennung, nur die Wahrnehmung des Lauts. Alles was zählt ist der Klang.

Freitag  18.November 19:00 – 21:00  Beitrag 20.-

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.